2. Oktober 2022

Den Opfern der Dresdner Bombennacht

 Wie in jedem Jahr gedachten die Dresdner Mitglieder der Humanwirtschaftspartei auch in diesem Jahr den Toten der Zerstörung Dresdens

Die Humanwirtschaftspartei Sachsen gedachte am 13.2. 2013 der Opfer der sinnlosen Zerstörung Dresdens am 13. und 14. Februar 1945 durch englische und amerikanische Bomber. Abseits der Marsch- und Blockaderituale legten Mitglieder des Landesverbandes am Mahnmal auf dem Dresdner Heidefriedhof einen Kranz nieder. Damit ehren wir die Toten jener Nacht, die die Lebenden verpflichten. Verpflichten zum Kampf gegen Gewalt und Intoleranz, egal in welcher Farbe sie daher kommen. Für uns Humanwirtschaftler gibt es keine Menschen erster und zweiter Klasse. Daher kann es auch keine Opfer erster und zweiter Klasse geben. Das ist das Vermächtnis der zehntausende von Toten in diesen 2 Tagen.

CH

Sag es weiter, teile es!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.