3. Oktober 2022

Ihr Sparguthaben ist sicher………….. auch bald dran!

So schnell kann es gehen. Da haben Sie ehrlich verdientes Geld auf die hohe Kante gelegt, und plötzlich ist Ihr Konto gesperrt. Ob Sie Ihre Kohle jemals wiedersehen, steht in den Sternen.
Zypern ist überall möglich. Auch Ihr Spargeld ist vielleicht längst verzockt, steckt evtl. in wertlosen Staatsanleihen, die Geschäftsbanken und pflichtvergessen sogar die EZB massenhaft aufgekauft haben.
Ein Privatunternehmen, das ständig neue Kredite aufnähme, nur um die Zinsen für die Altschulden zu bezahlen, hätte längst Konkurs anmelden müssen. Alle Staaten tun das mehr oder weniger, obwohl es nur einem nutzt: dem Geldgeber, weil die aufgelaufenen Zinszahlungen häufig höher sind als der Kredit.
Wann gibt es es endlich eine Konkursordnung für Staaten? Geordnet abzuwickeln ist fairer und billiger als marode Staaten und Banken mit unseren Steuergeldern zu retten. Die „bedanken“ sich logischerweise damit, dass sie noch wilder als je zuvor weiter spekulieren.
 
Für das nötige Spielgeld sorgt die „Druckerpresse“ der EZB! Für die Spielschulden haftet der Steuerzahler. Wundert es da noch, wenn die Steuermoral abnimmt? Auch wenn das keine Entschuldigung ist!
Doch, statt einzelne Menschen an den Pranger zu stellen, ändere man zunächst die gesetzlichen Rahmenbedingungen, die zu unredlichem Verhalten animieren.
Der einstige EU-Korruptionsbekämpfer und Buchautor Wolfgang Hetzer warnt in seinem neuesten im Westend Verlag erschienenen Buch „Finanzkrieg“ vor einer brandgefährlichen Entwicklung:
Was ist, wenn die Menschen begreifen, dass es ihr Geld ist, mit dem ein verschachteltes System von schwachen Nationalstaaten und starken Firmen, aus armen Gemeinden und Regionen und reichen Spielern unterhalten wird? Dass Lohn und Leistung längst entkoppelt wurden, dass „Gerechtigkeit zu einem hohlen Pathos“ verkommen ist und die Demokratie abgelöst wurde durch ein Computerspiel, das alle abzockt. Dann“, schreibt Hetzer (FAZ 24.04.13,S.25)Ist auch der Frieden nicht mehr sicher
Die europäische Geschichte zeigt, wie schnell sich Lämmer in reißende Wölfe verwandeln“.
Das wünscht sich natürlich keiner. Noch bleibt eine kleine Frist, die Geld- und Finanzprobleme mit Hilfe der Humanwirtschaft in den Griff zu bekommen.

HB

 

Sag es weiter, teile es!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.