2. Oktober 2022

Termin in Bad Boll

Welche Gesellschaftsordnung braucht der Mensch für seine Entfaltung?

Eine Veranstaltung des “Seminars für freiheitliche Ordnung”

Von 2. Mai um 10:00 bis 3. Mai um 12:00
Seminar für freiheitliche Ordnung e.V.

Badstrasse 35, 73087 Bad Boll, Baden-Wurttemberg, Germany

“Als im Europa der Neuzeit der staatliche Absolutismus überwunden wurde, bedeutete dies nach der einen Seite eine Zurückdrängung und Bändigung der Allmacht des Staates, eine Entwicklung hin zum Rechtsstaat. Nach der anderen Seite hin entstand dadurch die bürgerliche Gesellschaft, in der der Einzelne nicht mehr Untertan, sondern freies und gleichberechtigtes Mitglied der
Gesellschaft wurde. Dadurch hatte die neuzeitliche Entwicklung eine Gliederung des sozialen Ganzen in Staat und Gesellschaft hervorgebracht.
Während die Wirtschaft dabei eindeutig der Gesellschaft zugeordnet wurde, blieb die Stellung des Kulturlebens zwiespältig: es wurde teils als Sache der Individuen und damit als Bestandteil der Gesellschaft, in weiten Teilen – insbesondere des Bildungswesens – aber auch als Angelegenheit des Staates angesehen.
Während des Ringens um eine Neuordnung Europas nach dem ersten Weltkrieg trat Rudolf Steiner 1917 mit der Idee der Dreigliederung des sozialen Organismus an die Öffentlichkeit und forderte eine Trennung von Kultur, Staat und Wirtschaft, um deren ungestörte Entwicklung nach ihrer Eigengesetzlichkeit – den Leitideen der Freiheit, der Gleichheit und der Brüderlichkeit – zu ermöglichen. Er verband damit die Erwartung, dass die drei Glieder des sozialen Organismus gerade durch diese getrennte, eigengesetzliche Entwicklung einander am besten
ergänzen werden.
Die Idee einer Gliederung des Gemeinwesens und eines funktionsfähigen Zusammenspiels seiner Glieder trat später auch im Ordoliberalismus auf. Dessen Gründungsväter sprachen von der Interdependenz der Ordnungen. In der Bundesrepublik Deutschland wurde mit dem Grundgesetz und der Sozialen Marktwirtschaft manches davon verwirklicht.
Die Tagung soll die Ideen der Dreigliederung des Sozialen Organismus und der Interdependenz der Ordnungen in ihrer historischen Einbettung, aber auch in ihrer inzwischen erreichten Verwirklichung sowie ihrer wissenschaftlichen Weiterentwicklung und damit in moderner Gestalt darstellen. Daraus ergibt sich zugleich eine Darstellung der Grundlagen des Seminars für freiheitliche Ordnung.”
SffO

Sag es weiter, teile es!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.