4. Oktober 2022

Finanzmakler muss ins Gefängnis

Quelle: Finanzmakler muss ins Gefängnis – Freie Presse
 
Nein, es ist kein Artikel über die Lösung der Finanzkrise ala Island. Und Nein, es stand kein Banker vor Gericht. Und dennoch wurde dieser Fall in Deutschland verhandelt.
Zugegeben, diese Überschrift ist sehr Irreführend.
Der, der hier als Finanzmakler bezeichnet wird  ist nur ein kleines Licht. Auf eigenen Rechnung hat er versucht, vom Kuchen der Großen Finanzhaie etwas abzuschneiden. Er fand genügend “kleine Leute”, welchen auch der Sinn nach mehr (arbeitslosem) Geld stand.  Bis 600.000 Euro machten manche locker. Und als dann die versprochenen Renditen ausblieben, verklagten sie ihren “Finanzberater” Und jetzt wurde er Verurteilt.
Vermutlich war die Gesamtspekulationssumme zu gering. Denn wie wir wissen, werden ab mehrstelligen Milliarden-Beträgen die Steuerzahler über die Bankenrettung in die Pflicht genommen.
(bleibt die Frage offen, woher nehmen “kleine Leute” 600.000 Euro? Ein Mindestlöhner muss dafür über 32 Jahre arbeiten und darf nichts davon verbrauchen!!!)
HH

Sag es weiter, teile es!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.