30. September 2022

Deutsche und französische Ökonomen machen Euro-Vorschläge

Führende Wirtschaftswissenschaftler finden, dass die Währungsunion nicht stabil genug ist für künftige Krisen. So wollen sie den Euro reformieren.

Quelle: Deutsche und französische Ökonomen machen Euro-Vorschläge

Eigentlich wäre dieser Artikel keiner Silbe wert. Aber aus dem Marketing wissen wir, dass man ständig, wie ein Mantra, seine Produkte bewerben muss, damit sich Verkaufserfolge einstellen. Nun denn: Mit dem aus der Wirtschaft herauszupressendem Wachstum wird alles nur noch schlimmer, weil sich die Absturzhöhe vergrößert. Leider versteht das kein Mainstreamökonom. Hoffen wir für die Völker Europas, das sich ganz zum Schluss die Mittellosen nicht wieder, angetrieben von den braunen, ggf. auch von den roten Rattenfängern, zu einem Krieg gegen die Wohlhabenden anstacheln lassen. Die ersten Anzeichen dafür sind ja mittlerweile unübersehbar.

WP

Sag es weiter, teile es!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.