24. April 2024

Freigeld

bezeichnet  ein Zahlungsmittel, das (wie die Ware) einem Wertverfall unterworfen ist und damit unter Umlaufzwang steht.  Freigeld kann jedoch der Entwertung entgehen, wenn  die Hortung des Zahlungsmittels vermieden, es also gegen Ware getauscht oder verliehen wird. Auch als rostende Banknoten, Fließendes Geld oder Schwundgeld bezeichnet. Freiwirtschaftliche Geldexperimente bestätignen die Funktionalität.