17. April 2024

Nachgelesen#4 Ukraine – Rechtsextreme verhinderten Autonomie des Donbas

Jeder Krieg hat eine Vorgeschichte. So auch der jetzige, welcher in der offiziellen Lesart im Februar 2022 mit dem Einmarsch der russischen Armee in die Donbas-Gebiete der Ukraine begann.

Während auch die Tageschau und andere deutsche Leitmedien noch vor Jahren von rechtsextremen und faschistischen Strömungen in der Ukraine berichteten, dies jetzt aber eher total leugnen erschien ein Ukraine-Buch des US-Amerikaner Nicolai N Petro.

Er geht darin den Ursachen des Krieges auf die Spur und sucht diese bei den in der Ukraine lebenden Volksgruppen. Und deckt dabei die faschistische Grundausrichtung des Ukrainischen Staates, besonders im Westteil auf. Die Faschismusbehauptung ist eine Behauptung, welche, wenn sie von russischer Seite kommt sofort als Probaganda abgetan wird. Sollte sie aber der Wahrheit entsprechen, bedeutet das, EU, NATO und Bundesregierung machen mit Faschisten gemeinsame Sache.

Nachgelesen im Infosperber – im Original hier re-blogt.
Es handelt sich also um eine Verlinkung mit Vorschau. Zum Lesen öffnet der Beitrag auf der Ursprungsplattform
Alle Rechte bleiben beim Autor/Herausgeber des eingebetteten Artikels.

Sag es weiter, teile es!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert