12. Juli 2024

Assange ist Frei? Wirklich?

Die Top-Nachricht dieser Woche jenseits der Fussball EM – Julian Assange ist frei!

Weltweit feiert das nicht nur seine Anhängerschaft. Menschenrechtler und viele Medien zeigen sich erleichtert über den Deal mit der US-Justiz und preisen das Werk des unerschrockenen Australiers. Wofür? «For speaking truth to power», wie es prägnant auf Englisch heisst, weil er also «der Macht die Wahrheit entgegenhält».

Jeden freiheitlich-demokratisch denkenden Menschen freut es. Denkt man zumindest. Doch die finanziert-demokratische Presse des Westens ist gespalten. Liest man die entsprechenden Beiträge und Kommentare wird sehr schnell deutlich – es freut nicht alle. Zu sehr hat er den bezahlten Meinungsmachern in die Suppe gespuckt. Kriegsverbrechen und Finanzmauscheleien der westlichen Macht Nummero1, den USA aufzudecken und auch die faulen Geschäfte der Finanzgiganten zu entlarven ist mehr als nur ein Kavaliersdelikt. Hochverrat. (damit wurde zum Beispiel ein eventuelles Asyl in der BRD abgelehnt – und die nimmt bekanntlich sonst jeden) Ihnen passt der Handel mit der US-Justiz nicht. Sie hätten ihn lieber rechtswidrig lebenslang weggesperrt gesehen.

Und so wird sofort begonnen, das Bildniss des Wikileaks-Gründers zu beschmutzen. Diktatorische Züge hätte er, Putinfreund ist er. Eine Talk-Sendung von 2011 auf Russia Today (RT) wird ihm da vorgeworfen. Und der allseits in Hochfinanzkreisen beliebten US-Amerikanerin Hillary Clinton wollte er bewusst schaden. Und er ist ja sowas von umtritten in seiner Heimat. Fehlende Sorgfaltspflicht bei Veröffentlichungen sind auch so ein Punkt. (klar doch, er hat nicht um Erlaubnis gefragt.)

Und was noch alles.

Nicht eine menschrechtsverletzende Wegsperrung von Seiten der Machthaber dieser Welt ist das Thema, sondern persönliche Befindlichkeiten der angegriffenen Möchtegern Machthaber dieser Welt.

Assange ist Frei, doch ist er es wirklich? Werden seine Gegner nun nach der Freilassung vielleicht andere Wege finden, um ihn auszuschalten? Um der Welt und potenziellen Nachahmern zu zeigen, wer das Sagen in dieser Welt hat? Es gab bereits genügend Beispiele das missliebige Personen, Journalisten ausgeschaltet wurden. Die Ukraine führt ganz offiziell eine Todesliste. Personen, welche die Welt mit der Wahrheit konfrontiert haben sind in jedem Machtapparat unerwünscht. Wahrheit hat schließlich immer das Zeug dazu, den Mächtigen gefährlich werden könnte. Eine Wahrheit, welche sich auch mit Millionen Dollars oder Euro nicht verbergen ließe. Eine Wahrheit, gegen welche dann auch keine Halbwahrheiten mehr helfen.

Die dunkle Seite der Macht kämpft mit allen Mitteln, nur nicht denen eines Rechtsstaates. Sie benutzt ihn höchstens. Denn dazu haben die Mächtigen den Staat als solchen geschaffen.

Es wird Zeit, die Demokratie weiter zu entwickeln! Erst dann, wenn eine Gesellschaft enstanden ist, welche auf der ökonomischen Grundlage die Unabhängigkeit eines jeden einzelnen garantieren kann, wird echte Freiheit für alle existieren.

Visited 44 times, 1 visit(s) today
Sag es weiter, teile es!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert