28. September 2022

12 Minuten – 1984 to go

Die elektronische Überwachung ist lückenlos und Big Brother beherrscht jeden Bildschirm – nein, die Rede ist nicht von hier und heute, sondern von George Orwells düsterer Dystopie 1984. Erleben Sie den sozialistischen Totalitarismus britischer Prägung in einer kompakten und unterhaltsamen Zusammenfassung von Michael Sommer und seinem Playmobilensemble. WARNHINWEIS: DIESES TO-GO-VIDEO ERSETZT NICHT DIE LEKTÜRE DES ORIGINALROMANS. Ich empfehle: Selber lesen. Verwendungshinweis: Dieses Video wurde für die private, nicht-kommerzielle Nutzung produziert und kann hierfür kostenfrei verwendet werden. Bitte beachten Sie jedoch, dass das Video nicht heruntergeladen oder verändert werden darf. Bitte geben Sie als Quelle stets „Sommers Weltliteratur to go“ (http://www.youtube.com/c/mwstubes) an. Für öffentliche Vorführungen oder kommerzielle Nutzung (auch auf Bildungsservern, Lernplattformen oder Bildungsclouds etc.) ist eine Lizenzierung erforderlich. Bitte wenden Sie sich hierfür an unseren Vertriebspartner https://www.eduflat.de.

Ähnlichkeiten mit realen Dingen oder gar Personen sind reinzufällig und in keiner Weise beabsichtigt.
Wie auch. Die Geschichte entstand schon vor Ewigkeiten und spielte damals in einer Zukunft, welche jetzt schon Vergangenheit ist.

Aber “Geschichte wiederholt sich” heißt es. Um die Wiederholungen zu erkennen muss man aber die Geschichte kennen. Die Reale Geschichte und die Geschichte in der Literatur.
Also selber lesen.

Aber bitte ziehen sie keine Vergleiche. Es kann sein, man kommt zu einem für sich selber unguten Ergebniss. Es kann sein, man erkennt sich oder gegenwärtige Ereignisse. In diesem Fall rufen sie schnell die Faktenchecker. Die erklären es ihnen im Sinne des Wahrheitsministeriums.

Sag es weiter, teile es!

Ein Gedanke zu “12 Minuten – 1984 to go

  1. “1984” mit Playmobilfiguren zur Erinnerungsauffrischung nett zusammengefaßt. Herr Sommer hätte noch ein, zwei Sätze von dem wohl als Falle erfundenen Parteigegner Goldstein zitieren sollen, um die Ausweglosigkeit in dieser Dystopie zu unterstreichen.
    Das Buch ist ein HAMMERHARTER Augenöffner !
    Wer es gelesen hat, kann derzeitige Tendenzen in Richtung Gesinnungsdiktatur und Kriegstreiberei klarer erkennen und fängt an, zu verstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.