18. April 2024

Der Globalismus ist am Ende!

Eine Weiterleitung der Gemeinwohllobby

Ein Volk, welches regiert wird von einer Macht, muss die Macht kennen, von der es regiert wird. Es, das Volk, muss diese Macht kontrollieren. Es muss der Macht in den Arm fallen, wenn sie Verbrechen begeht. Andernfalls wird es, das Volk, zum Mittäter.“ Dr. Gustav Heinemann, Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland  1969-74. 

Globalismus ist in seiner jetzigen Form Profitstreben und Machthunger. Er zerstört die Gesundheit, den Frieden, die Umwelt, das Zusammenleben der Menschen. Er spaltet Familien, Freunde und Nationen, macht die Armen ärmer und die Reichen reicher. Die Industrie, die Banken und die Spekulanten machen Profit und die Rechnung zahlt steht der Steuerzahler. Die Armut wächst dadurch rasant.

Der Armutsbericht 2022 des Paritätischen Wohlfahrtsverbands gleicht einem Armutszeugnis für die Ampelkoalition und ihre Vorgängerregierung unter Angela Merkel (CDU). Unter der Überschrift „Zwischen Pandemie und Inflation“ dokumentiert die Studie nicht nur ein Politikversagen historischen Ausmaßes, sondern auch die daraus resultierenden dramatischen Folgen für einen nicht kleinen Teil der Bevölkerung in Deutschland.

Demnach müssen inzwischen fast 14 Millionen der Bundesbürger zu den Armen gerechnet werden, was einem Anteil von 16,6 Prozent entspricht. Laut Deutschem Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat jeder dritte Haushalt keine nennenswerten Rücklagen. Viele Deutsche können die steigenden Preise aus eigener Kraft kaum kompensieren. https://www.der-paritaetische.de/themen/sozial-und-europapolitik/armut-und-grundsicherung/armutsbericht-2022/ 

Dazu kommt, dass knapp drei Viertel aller Minderjährigen durch die Maßnahmen der vergangenen Jahre noch immer psychisch belastet ist. Die Bundesregierung hat am Anfang Februar den Abschlussbericht einer interministeriellen Arbeitsgruppe zu den gesundheitlichen Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche vorgelegt.
Das erschreckende Ergebnis: Die Corona-Maßnahmen belasten Kinder und Jugendliche bis heute. Noch immer seien 73 Prozent der Kinder und Jugendlichen psychisch belastet, heißt es in dem 45 Seiten umfassenden Papier. Besonders Mädchen leiden häufiger als zuvor unter Essstörungen, Angststörungen und Depressionen. https://www.bmfsfj.de/resource/blob/214866/fbb00bcf0395b4450d1037616450cfb5/ima-abschlussbericht-gesundheitliche-auswirkungen-auf-kinder-und-jugendliche-durch-corona-data.pdf

Es gibt machbare Lösungen für unsere Probleme. Deshalb suchen wir Persönlichkeiten mit  hervorragender fachlicher und menschlicher Qualifikation, mit denen wir gemeinsam die gegenwärtigen Krisen bewältigen können.  Jeder kann seine Vorschläge anonym eintragen. Hier können Sie Ihre Wunschkandidaten nach den drei Kriterien (entsprechende Fachkenntnisse, hervorragende menschliche Qualifikationen und tadelloses Ansehen) eintragen. Bitte bei jedem Eintrag neben der Angabe des Namens  eine kurze Beschreibung zu den Fachkenntnissen.  https://gemeinwohl-lobby.de/umfrage/

Zum Schluss möchten wir Sie noch an die neuen Vorabstimmungen zu unserem GesellschaftsFAIRtrag erinnern. Bitte nehmen Sie rege daran teil und helfen Sie uns, diesen Vertrag zu einem guten Ende zu bringen.  https://gemeinwohl-lobby.de/abstimmungen/

Mit herzlichen Grüßen
Ihre GemeinWohlLobby und
Marianne Grimmenstein

Sag es weiter, teile es!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert