13. Juni 2024

Wirtschaftskrieg gegen die Menschheit mit Hilfe der Landwirtschaft ?

Wer ist der Feind ? Welche Lösung hat die Humanwirtschaft / Freiwirtschaft

Ja, die Humanwirtschaft hat eine Lösung, die bei fragmentierter Betrachtung dem Landwirt unter Umständen nicht gefallen wird. Anders sieht es aus wenn er das Gesamtbild sieht. Bitte etwas Geduld, versuchen wir den IST Zustand der Landwirtschaft in der Welt zu sehen.

Warum so muss man sich fragen sind viele Lebens-Mittel, in unserer modernen Zeit, von minderer Qualität? Warum leidet die Gesundheit? Zum Vorteil von BIG Farma? Millionen Menschen hungern und verhungern, Millionen sind unterernährt, Millionen mangelernährt. Die Kleinbauern, die den größten Teil der Welt ernähren, werden aus der Landwirtschaft gedrängt und müssen aufgeben! Warum?

In Indien z. B. nahmen sich viele Landwirte das Leben, weil sie keine Perspektiven sahen. Der Landwirt ist der wichtigste Produzent, ohne ihn geht gar nichts. In unserem SYSTEM läuft etwas schief. Was stimmt da nicht?

Es ist unser GeldSYSTEM, unser FinanzSYSTEM. Riesige Kapitalgesellschaften, also BIG FINANZ greifen auf das Land (Landgrabbing) wie z.B. zur Zeit in der Ukraine, dort befindet sich 1/3 der gesamten Ackerfläche Europas. 17 Mill. Hektar bestes Ackerland “gehört” Monsato, Vangaard, und Black Rock. Der “Chef” von BR verdient in der Ukraine an der Zerstörung, am geplanten Wiederaufbau und natürlich auch an “seinem” Land . Geht’s noch besser? Der Chef Larry Fink sagte bereits 2011 dass Investitionen in Landwirtschaft und Wasser gute Ergebnisse (Renditen) erzielen würden. Alles Naturmonopole.

Monsato (Bayer Leverkusen) und Vangard werden freudig helfen. Gott Rendite freut sich auch. Der Landwirt bleibt auf der Strecke und letztendlich der Konsument, das heißt wir alle. Ökologische und soziale Verwüstungen oder Ernährungssicherheit sind diesen Investoren egal. Es ist ein System das Unternehmens-gewinne über menschliche Bedürfnisse stellt. Rendite über alles, über alles in der Welt, DAS neoliberale WirtschaftsSYSTEM. Für die Agrarkapital – und Investmentfirmen ist nur die Erzielung von Gewinn und die Maximierung der Rendite wichtig.

In den letzten 70 Jahren sind über 1,2 Millionen Landwirte, nur in der BRD, Opfer des SYSTEMS geworden.

Wir kommen nicht daran vorbei uns mit dem WirtschaftsSYSTEM in dem wir leben, zu hinterfragen und sich mit der Alternative (Freiwirtschaft) zu befassen.

ohne Luft – erstickst Du

ohne Wasser – verdurstest Du

ohne Gas u. Öel – (er)frierst Du

ohne Land – bezahlst Du

Durch die Einführung der FREIWIRTSCHAFT, eine Wirtschaft die allen Menschen zugute kommt durch eine Geld und Bodenreform. Der Kern unserer Reformen besteht in einer Marktwirtschaft die durch unsere Maßnahmen von Wirtschaftskrisen befreit ist. Zur Zeit ist die Krise das Gesetz des Systems, es muss der Vergangenheit angehören. Im Kapitalismus wird ständiges Wachstum gefordert welches in einer endlichen Welt nicht möglich ist.

Wir vertreten die Ideen von Silvio Gesell dem Begründer der Freiwirtschaftslehre. Die Argumente über das Wesen der Wirtschaft, des Geldes und des Bodens sind bis heute unwiderlegt und allen Verantwortlichen bekannt. Falsche wirtschaftliche Vorstellungen haben ein gemeinsames Kennzeichen: Mit ihrer Hilfe lässt sich Macht über Menschen ausüben.

Sag es weiter, teile es!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert